Der Diözesanausschuss (DA) ist das höchste beschlussfassende Organ des Diözesanverbandes zwischen den Diözesankonferenzen. Er berät im Rahmen der Grundlagen und Ziele und der Beschlüsse der Diözesankonferenz
über die Arbeit und beschließt über laufende Angelegenheiten des Diözesanverbands. Mitglieder des Diözesanauschusses sind außerdem die Diözesanleiter*innen.

Nik Krieger

  • 22
  • KjG Dalum
  • Seit 2015 in der KjG
  • DA seit 2020

Arbeitsbereiche
PLT Treffen, Dalum, diözesanweite Veranstaltung, KjG-Stammtische

Liebste KjG-Aktion
Geschenke verteilen der KjG Dalum

Liebste KjG-Erinnerung
Jedes Jahr aufs neue das Zeltlager

KjG ist für mich…
…ein Ort, an dem man abschalten kann sowie viele neue Bekanntschaften und Freunde kennenlernen kann.

Jan Wulkotte

  • 22
  • KjG Dalum
  • Seit 2014 in der KjG
  • DA seit 2020

Arbeitsbereiche
KjG-Stammtisch, diözesanweite Veranstaltung

Liebste KjG-Aktion
Jedes Jahr aufs neue das Zeltlager

Liebste KjG-Erinnerung
Mein erstes KjG-Zeltlager als Kind

KjG ist für mich…
…gemeinsames Handeln Erleben und Handeln mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei unterschiedlichsten Projekten und Aktionen.

Christopher Kaase

  • 21
  • KjG Rulle
  • Seit 2010 in der KjG
  • DA seit 2021
Arbeitsbereiche
Rulle, KjG-Stammtische, diözesanweite Veranstaltung, Kinderaktion

Liebste KjG Aktion
das jährliche Zeltlager 

Liebste KjG Erinnerung
mein erstes Zeltlager als Kind 

KjG ist für mich...
ein Ort, wo man mit Freund*innen eine schöne Zeit haben kann. Man mit verschienden Personen zusammen kommt. Man neue Leute kennenlernt, die man vorher nicht kannte und man trotzdem miteinander Spaß haben kann                                                                                             

Anne Sonnenburg

  • 22
  • KjG Rulle
  • Seit 2007 in der KjG
  • DA seit 2018-2019 und seit 2021
Arbeitsbereiche
Fürstenau, Kinderaktion, diözesanweite Veranstaltung

Liebste KjG-Aktion
Zeltlager

Liebste KjG Erinnerung
das letzte Zeltlager als Gruppenkind 

KjG ist für mich...
eine Gemeinschaft, in der ich mich wertgeschätzt fühle

Die Diözesanleitung leitet den Verband zwischen den Diözesankonferenzen. SIe vertritt ihre Mitglieder im im Bundesverband der KjG, im Bund der Deutschen Katholischen Jungend (BDKJ) im Bistum sowie in Kirche und Öffentlichkeit. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden der Diözesanstelle sowie dem Diözesanauschuss, Sachauschüssen und weiteren ehrenamtliche Mitarbeiter*innen werden die Veranstaltungen geplant und durchgeführt, die auf der Diözenanebene stattfinden. Bei Fragen oder Anliegen wendet Euch gerne vertrauensvoll an sie.

Anna Sobolewski

  • 21
  • KjG Dalum
  • Seit 2015 in der KjG
  • DL seit 2019

Arbeitsbereiche
Diözesanweite Veranstaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Bundesverband, Nord-Ost-AG, PLT-Treffen, Diözesanausschuss, Nachhaltigkeit

Liebste KjG-Aktion
Gruppenleiter*innen-Grundkurs – aus beiden Perspektiven

Liebste KjG-Erinnerung
Die erste Aktion, der bei wir mithelfen durften – Osterfeuer 2016

KjG ist für mich…
…ein Freundeskreis, Rückzugsort und generell eine Umgebung, in der ich mich stets lebendig fühle.

Jonas Küssner

  • 22
  • KjG Hasbergen
  • Seit 2015 in der KjG
  • DL seit 2020

Arbeitsbereiche

Öffentllichkeitsarbeit, Bundesverband, NOAG, Förderverein, Wahlausschuss, Hasbergen, Fürstenau, Diko 2022, MachMal!, Überarbeitung der Mitglieder Meldung


Liebste KjG-Aktion
DA-/DL-Wochenenden

Liebste KjG-Erinnerung
Die erste selbst organisierte Aktion

KjG ist für mich…
…ein Ort, an dem die verschiedensten Leute zusammenkommen, Ideen schmieden und umsetzen können.

Alina Stephan

  • 2
  • DL seit 2022

Arbeitsbereiche
Finanzen, Kloster Oesede, Zeltlager Besuche, geistl. Leitungen

Liebste KjG-Aktion
DA-/DL-Wochenenden

Liebste KjG-Erinnerung

KjG ist für mich…

Der Förderverein der KjG Osnabrück unterstützt eure Projekte und Anliegen sowohl auf Diözesan- als auch auf Ortsebene. Das kann die Förderung von Aktionen beinhalten, also auch die Bezuschussung von neuen Materialien zur weiteren Arbeit (Werbematerial, Kamera, Selfiedrucker etc.).

Der Spieleanhänger

Als KjGemeinde wollt euer Zeltlager noch weiter aufwerten? Führt eine größere Aktion durch, euch fehlt aber noch etwas mehr an Spiel und Spaß? Dann holt euch doch den Spieleanhänger zu euch!

Keine Angst, wir vermieten den Anhänger auch außerhalb der KjG: Ihr habt einen großen Geburtsag zu feiern? Ein Gemeindefest? Ein Treffen der Nachbarn?
Für die Erwachsenen steht das Programm, aber was machen wir mit den kleinen Gästen?
Neben der Hüpfburg gibt es viele tolle Sachen, die Spiel und Spaß versprechen.

Highlights des Spieleanhängers:

  • Hüpfburg
  • Faltpavillion
  • Sitzgarnitur
  • Diverse Bälle
  • Gummitwist
  • Slackline
  • Stelzen
  • Pedalos
  • Gummizelle
  • Einrad
  • Schwungtuch
  • …und vieles mehr!

Die Diözesanstelle ist in Osnabrück rund um den Dom, im Marcel-Callo Haus zu finden. Dort haben wir mit einigen anderen Kinder- und Jugendverbänden sowie dem BDKJ ein Büro. Manchmal finden dort auch Gruppentreffen statt, ob im Garten oder in einem der Tagungsräume.

Öffnungszeiten

Die Bürozeiten sind sehr unterschiedlich. Nicole ist von Montags bis Mittwochs zwischen 9 Uhr und 14 Uhr zu erreichen. Friederike ist Montags und Mittwochs im Büro und darüber hinaus per Diensthandy und E-Mail erreichbar.

Adresse
Kleine Domsfreiheit 23
49074 Osnabrück

Telefon
0541 318-277

E-Mail

Unsere Mitarbeiter*innen

Friederike Strugholtz

Mein Name ist Friederike ich bin Sozial- und Erziehungswissenschaftlerin und seit 2017 mit 50% als Bildungsreferentin hier bei euch in der KjG. Die KjG kenne ich schon ziemlich lange und ziemlich gut, da ich selber KjGlerin bin und bereits schon so einiges erleben durfte.

Meine Aufgaben sind:

  • Begleitung der Gremien (Diözesanleitung und Diözesanausschuss)
  • Schulungsarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kontakt zu den Gemeinden
  • Projektarbeit
  • Diözesankonferenz

Telefon
0541 318-277

Mobil
0151 584 084 72

E-Mail
f.strugholtz@bistum-os.de

Seelenbohrer seit 2012

Nicole Klöpperpieper

Mein Name ist Nicole, ich bin Kauffrau für Bürokommunikation und arbeite seit September 2019 als Sekretärin in Teilzeit im Diözesanbüro der KjG Osnabrück

Meine Aufgaben sind:

  • Buchhaltung sowie Kassenführung
  • Haushaltsplan erstellen
  • Vorbereitung von Diözesankonferenz, Schulungsarbeit und Projekten
  • Abrechnungen
  • Buchungen
  • Mitgliedsbeitragsrechnungen
  • Allgemeine Bürotätigkeiten

Telefon
0541 318-276

E-Mail
n.kloepperpieper@bistum-os.de

In der KjG sind wir gemeinsam stark!

Die KjG gibt es deutschlandweit. In 24 Diözesanverbänden werden von KjGler*innen Werte wie Demokratie, Solidarität und Gerechtigkeit aktiv gelebt. Du willst Mitglied werden und wissen, welcher Diözesanverband für dich zuständig ist? Oder selbst eine KjG-Gruppe gründen? Herzlich willkommen!

Bei der KjG mitmachen!

Mitglied werden in der KjG ist eigentlich ganz leicht. Informiere dich hier, wo es bereits KjG-Gruppen gibt und was wir von dir brauchen, um dich als Mitglied begrüßen zu können.

Mitmachen ist ganz einfach!

  1. Schau auf unserer Landkarte nach, welcher Diözesanverband für dich zuständig ist. Auf der Seite der Diözesanverbände findest du viele weitere Informationen.
  2. Um Mitglied in der KjG zu werden, gehst du einfach zu deiner KjG vor Ort und machst mit. Du füllst du eine Beitrittserklärung aus und gibst sie direkt bei der Leitung deiner Gruppe vor Ort oder in deinem Diözesanverband ab.
  3. Du bekommst einen KjG-Mitgliedsausweis und darfst in der KjG von nun an mitbestimmen was passiert!

Die Diözesanverbände haben weitere Informationen zur Mitgliedschaft (Kosten, Dauer, etc.) für dich parat und informieren dich gerne darüber, in welchen Pfarreien es KjG-Gruppen gibt.

Falls es in deiner Nähe noch keine KjG-Gruppe gibt, dann mach doch deinen eigenen Laden auf! Wir freuen uns immer über Neugründungen.

Gründe deine KjG

Schritt für Schritt eine eigene KjG-Pfarrgruppe gründen – so geht’s!

  1. Suche dir Freundinnen und Freunde, die mit dir die KjG-Pfarrgruppe gründen wollen.
  2. Informiert euch gemeinsam über die KjG und überlegt, was ihr als KjG-Pfarrei machen möchtet.
  3. Nehmt Kontakt mit der KjG auf Regional- oder Diözesanebene auf. Sie unterstützen euch bei den weiteren Schritten und haben auch extra Angebote für Neugründungen! Unten findet ihr eine Karte, in welcher ihr nachschauen könnt, zu welchem Diözesanverband ihr gehört.
  4. Informiert andere Personen aus der Pfarrei über eure Ideen und Pläne, damit sie euch unterstützen können. Zum Beispiel den Pfarrer, den*die Pastoral- oder Gemeindereferent*in, den Pfarrgemeinderat und andere aktive Personen in eurer Pfarrei.
  5. Gründungs-Mitgliederversammlung: Eine Mitgliederversammlung ist die Versammlung aller KjG-Mitglieder in eurer Pfarrei. Bei eurer ersten Mitgliederversammlung stimmt ihr über die Gründung eurer KjG ab, gebt euch eine Satzung und wählt eure Pfarrjugendleitung.
  6. Bei dieser Mitgliederversammlung könnt ihr auch selbst gleich Mitglied der KjG werden, falls ihr das nicht sowieso schon seid. Dann füllt ihr eine Beitrittserklärung aus und meldet eure Mitglieder an euren Diözesanverband.
  7. Gründungsfeier: Damit allen klar wird, dass es euch jetzt als KjG gibt, könnt ihr zusammen mit der ganzen Gemeinde eure Gründung feiern. Es gibt dazu viele Gestaltungsmöglichkeiten: Beginnt die Feier zum Beispiel mit einem Sonntagsgottesdienst und ladet zum anschließenden Empfang in eure Gruppenräume.

Bei Fragen könnt ihr euch an die Leitungen der KjG-Gruppen bei euch vor Ort wenden, an die Diözesanstellen oder an die KjG-Bundesstelle unter bundesstelle@osnabrueck.kjg.de.

KjG vor Ort

2018 Regenbogenfahnen und Confetti vor Kirchturm

Als Initiative von LGBT* Menschen in der KjG ist die KjGay ist ein wichtiger Bestandteil der KjG. Eine kleine Gruppe engagierter KjGler*innen gestaltet das Netzwerk KjGay auf Bundesebene. Seit mehreren Jahren machen wir uns stark für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Kirche und Gesellschaft.

Als Netzwerk sind wir immer offen für alle Interessierten, die sich mit den Themen sexuelle Vielfalt und Geschlechtervielfalt auseinandersetzen möchten. Kontaktieren könnt ihr uns unter kjgay@osnabrueck.kjg.de oder über ihren Facebook-Auftritt bzw. über Instagram (KjGay_Bundesebene).

Die KjGay ist immer offen für neue Personen und will als Netzwerk ein Zeichen dafür setzen, dass in der KjG alle willkommen sind.

KjGay und die KjG

Auch auf den Bundeskonferenzen ist die KjGay regelmäßig vertreten und hält das Thema der sexuellen Vielfalt im Verband wach. Die KjGay beteiligt sich an den inhaltlichen Debatten, berät KjGler*innen und verbreitet gute Laune auf diversen Veranstaltungen.

Was bieten die KjGay an?

  • Ansprechpartner*in für Diözesanverbände zu Fragen der sexuellen Vielfalt und Geschlechtervielfalt
  • Workshops und Aktionen beim Katholikentag / Ökumenischen Kirchentagen
  • Teilnahme an Christopher Street Days (CSDs) im Bundesgebiet
  • KjGay-Wochenende
  • Teilnahme an Podiumsdiskussionen
  •  Workshopangebote
  •  Aktionen während der KjG-Bundeskonferenz und anderen Veranstaltungen
  •  Ansprechpartner*in für KjG-Mitglieder, die persönliche oder inhaltliche
  •  Beratung suchen

KjGay – bundesweit und darüber hinaus vernetzt

Neben den Angeboten auf Bundesebene gibt es in verschiedenen Diözesanverbänden KjGay-Netzwerke, die lokale Aktionen durchführen. Bundesweit ist die KjGay darüber hinaus in verschiedenen queeren Netzwerken aktiv, z.B. der ökumenischen Arbeitsgruppe „Homosexualität und Kirche“ (HuK) oder dem Katholischen Komitee der LSBT.

Arbeitshilfen

Über den Shop könnt ihr nicht nur die Arbeitshilfe „KjGay – Total normal!“ bestellen oder herunterladen, sondern ihr erhaltet auch weiteres Material wie den KjGay-Flyer oder Ideen zu Stammtischen.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) steht für selbstorganisierte Jugendverbandsarbeit in der katholischen Kirche. Als Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden, in denen rund 660.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 28 Jahren organisiert sind, ist seine wichtigste Aufgabe die Interessenvertretung seiner Mitglieder in Politik, Kirche und Gesellschaft.

Die im BDKJ organisierten katholischen Jugendverbände befähigen Kinder und Jugendliche zu kritischem Urteil und eigenständigem Handeln aus christlicher Verantwortung. Dazu gehört der Einsatz für eine gerechte und solidarische Welt. Er versteht sich als gesellschaftliche Kraft in der Kirche und wirkt bei der „Entwicklung von Kirche, Gesellschaft, Staat und internationalen Beziehungen“ mit. Darüber hinaus kümmert sich der BDKJ um die Absicherung der finanziellen Förderung und unterstützt die katholischen Jugendverbände als Dachorganisation in vielen Belangen.

Als einer der größten Jugendverbände im Deutschen Bundesjugendring (DBJR), bringt sich der BDKJ aktiv in jugendpolitische Fragen ein. Außerdem vertritt der BDKJ die katholische Jugend unter anderem im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und ist damit eine wichtige Stimme des Deutschen Laienkatholizismus.

Der BDKJ-Bundesvorstand besteht derzeit aus Lisi Maier (BDKJ-Bundesvorsitzende), Stefan Ottersbach (BDKJ-Bundespräses) und Gregor Podschun (BDKJ-Bundesvorsitzender). Oberstes beschlussfassendes Gremium ist die BDKJ-Hauptversammlung, die einmal jährlich tagt.

Der BDKJ wurde 1947 in Hardehausen gegründet und hat in seiner 70-jährigen Geschichte seine Schwerpunkte bewahrt: Katholisch. Politisch. Aktiv.

KjG als starker Verband im BDKJ

Der KjG-Bundesverband ist aktives Mitglied im BDKJ, um dort zusammen mit anderen katholischen Kinder-und Jugendverbänden politisch zu arbeiten.
An den Sitzungen folgender BDKJ-Gremien nimmt die KjG-Bundesebene regelmäßig teil und bringt KjG-spezifische Standpunkte und Sichtweisen in die Beratungen ein. Die aktuellen Beschlüsse und Positionen findet ihr hier!

Wir sind aktuell in folgenden Gremien des BDKJ engagiert:

  • BDKJ-Bundesstelle e.V.
  • BDKJ-Hauptausschuss
  • BDKJ-Förderausschuss
  • BDKJ Präsidium der Jugendverbände
  • BDKJ Bundeskonferenz der Jugendverbände
  • BDKJ-Bundesfrauenkonferenz
  • Aufarbeitungskommission des BDKJ-Bundesverbandes

Die aktuellen Termine der BDKJ-Gremien findet ihr hier!

Einmal im Jahr findet die BDKJ-Hauptversammlung statt, auf der alle Verbände gemeinsam über die wichtigsten Themen im Jahr beraten und die Zukunft der katholischen Jugendverbandsarbeit gestalten.

Einmal im Jahr, traditionell an einem Novemberwochenende, findet unsere Diözesankonferenz (DiKo) statt. Die DiKo ist das höchste beschlussfassende Gremium im Diözesanverband. Sie bestimmt die Aufgaben und Ziele des Verbandes. Dazu werden Anträge gestellt, Gremien gebildet und gewählt.

Stimmberechtigte Mitglieder der Diözesankonferenz sind:

  • Die Diözesanleitung
  • jeweils eine aus 4 Personen bestehende, geschlechtergerecht besetzte Delegation aus den Ortsgruppen

Beratende Mitglieder sind zudem:

  • Der Diözesanausschuss
  • Der Vorstand des Fördervereins
  • Die Diözesanreferent*innen
  • Die Bundesleitung der KjG
  • Der Diözesanvorstand des BDKJ
  • weitere Mitarbeiter*innen der Diözesanstelle

Zudem kann die Diözesanleitung Gäste zur DiKo einladen.

Neben dem Tagungsgeschehen gehört zur DiKo meist auch ein Schulungsteil, sowie ein nettes Abendprogramm mit Spielen und der traditionellen Versteigerung von KjG-Schätzen.

Hier zeigen wir euch die existierenden Gremien auf. Dies können dauerhafte sowie zeitlich begrenzte Ausschüsse sowie Arbeitskreise oder Arbeitsgruppen sein.

Satzungsausschuss

Wir beschäftigen uns, wie der Name schon sagt, mit unserer Satzung. Wir achten auf Einheitlichkeit, Aktualität und setzt Beschlüsse der Diözesankonferenz um. In diesem Jahr steht die Erarbeitung einer Version der Satzung in leichter/kindgerechter Sprache an.

Jubiläumsausschuss

2020 hat der Bundesverband der KjG das 50-Jährige Bestehen gefeiert. Aus diesem Anlass haben wir eine Aktion geplant, die diözesanweit ausgerichtet ist und sich an alle Altersgruppen richtet. Die Aktion nennt sich „Denk nach(haltig)!“ eine Einladung ist bereits an eure Pfarrleitungen verschickt, ihr solltet also davon hören.

Wahlausschuss

Keine Diözesankonferenz ohne Wahlen! Wenn du schonmal bei einer Diko dabei warst weisst du, das die Wahlen immer vom Wahlausschuss durchgeführt werden. Doch der Ausschuss macht nich nur dass, er kümmert sich auch um die Suche und werbung geeigneter Kandidat*innen und klärt diese über die Ämter und deren Aufgaben auf.

Die Grundlagen und Ziele beinhalten das Grundverständnis unseres Miteinanders. Diese Werte und Normen sollten von allen, welche Mitglied in der KjG werden wollen, bejaht werden.

„In der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) schließen sich junge Christ*innen zusammen. Mitglied der KjG kann jede*r werden, der*die die Grundlagen und Ziele des Verbandes bejaht.

Demokratisch und gleichberechtigt wählen alle Mitglieder altersunabhängig die Leitungen und entscheiden über die Inhalte und Arbeitsformen des Verbandes.

Ihre jeweiligen Bedürfnisse und Interessen bestimmen das verbandliche Leben. Die Gruppen, Projekte und offenen Angebote der KjG bieten Raum für Begegnungen und Beziehungen, gemeinsame Erlebnisse und gemeinsames Handeln. In ihnen erfahren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, dass sie ernstgenommen werden und nicht alleine stehen.

Selbständigkeit durch Verantwortung

Die KjG unterstützt sie darin, ihr Leben verantwortlich zu gestalten und eigene Lebensperspektiven zu entwickeln. Sie begleitet sie bei der Suche nach tragfähigen Lebensentwürfen und nach Orientierung. Sie ermöglicht ihnen einen Zugang zum christlichen Glauben und ermutigt sie zu einem selbstverantworteten religiösen Leben.

Die KjG fördert auf vielfältige Weise, soziale, pädagogische und politische Verantwortung zu übernehmen und unterstützt die Entwicklung persönlicher Interessen und Fähigkeiten.

Mitbestimmung von Anfang an

Die KjG greift die Fragen und Anliegen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf und befähigt sie, sich in Kirche und Gesellschaft zu vertreten. Insbesondere setzt sie sich dafür ein, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Pfarr- und Kommunalgemeinde gleichberechtigt mitgestalten können. Sie engagiert sich für Strukturen, die Mitbestimmung und Mitentscheidung ermöglichen.

Interessenvertretung

Der Zusammenschluss in der KjG schafft Voraussetzungen für eine wirksame Interessenvertretung in der Öffentlichkeit. Die KjG arbeitet darüber hinaus mit den Mitgliedsverbänden im BDKJ sowie mit anderen Verbänden und Organisationen zusammen.

Mit ihrem Engagement steht die KjG ein für eine demokratische, gleichberechtigte und solidarische Gesellschaft und Kirche. Sie wendet sich gegen jede Art der Ausgrenzung und Unterdrückung von Menschen und gegen die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen.

Gleiches Recht für alle

Die KjG setzt sich ein für eine Politik, die sich orientiert an der weltweiten Verwirklichung gleicher und gerechter Lebensbedingungen und einer ökologisch verantworteten Lebensweise.

In diesem Anliegen erklären sich die Mitglieder der KjG solidarisch mit anderen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie suchen sowohl im eigenen Land als auch über Ländergrenzen hinweg die partnerschaftliche Zusammenarbeit und Begegnung mit ihnen.

So versteht sich die KjG als Kirche in der Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.“